waldpolitik

Waldpolitischer Jahresrückblick 2017

2017 war aus waldpolitischer Sicht ein ruhiges, durch Kontinuität geprägtes Jahr. Bei der Bundesverwaltung standen Vollzugsaufgaben wie die Zwischenevaluation der Waldpolitik 2020 und die Weichenstellung für die Zeit danach im Zentrum. Das Thema Schweizer Holz und die Holzwirtschaft waren auf Verwaltungsebene sehr präsent und standen auch im Mittelpunkt der parlamentarischen Vorstösse. Das Bundesgericht behandelte primär Fälle zu den klassischen Themen «Waldfeststellung» und «Waldabstand», wobei diese höchstrichterlichen Entscheide zahlenmässig stark zurückgegangen sind. Bei der Waldpolitik im weiteren Sinne zeigte sich mehr Dynamik, beispielsweise mit der Verabschiedung des Aktionsplans Biodiversität Schweiz, jedoch sind auch hier keine grundlegenden Richtungsänderungen auszumachen. 

 

Download
Waldpolitischer Jahresrückblick 2017
Schweizerische Zeitschrift für Forstwesen
Waldpolitischer Jahresrückblick.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB